Kiga_Lippramsdorf.JPG
DRK-Bewegungskindergarten Haltern-LippramsdorfDRK-Bewegungskindergarten Haltern-Lippramsdorf

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kinder, Jugend und Familie
  3. Kindertageseinrichtungen

DRK-Bewegungskindergarten Haltern-Lippramsdorf

Leitung

Frau
Andrea Hamann

DRK-Bewegungskindergarten Haltern-Lippramsdorf
Burgstr. 13
45721 Haltern am See - Lippramsdorf

Tel.: 02360 10 51 32
Fax: 02360 10 54 91

kiga-lippramsdorf(at)kv-recklinghausen.drk.de

Unser Bewegungskindergarten wurde durch den Landessportbund Nordrhein-Westfalen anerkannt und ausgezeichnet als Ort des gesunden Aufwachsens. 

Unsere Kindertagesstätte liegt im Ortsteil Lippramsdorf der Stadt Haltern am See. Sie ist eingebettet in ein Naturparadies, wo Kinder noch wissen, wie Pferde und Kühe aussehen und wie sie riechen.

Wir sind eine Zweigruppeneinrichtung, arbeiten altershomogen und betreuen 50 Kinder im Alter von 2-6 Jahren. Unser Haus erstreckt sich über drei Etagen und wurde im Februar 2003 eröffnet.

Flexible Öffnungszeiten und eine Übermittagsbetreuung gehören zu unseren Angeboten.

Erziehung und Bildung durch Bewegung

Den Gruppen steht ein attraktiv gestaltetes Außengelände zur Verfügung, das alle Möglichkeiten für Sport und Spiel im Freien bietet.

Im Gebäude finden die Kinder großzügige Gruppenräume mit flexibel gestalteten Erlebnisecken und Entspannungsinseln im Flurbereich.

Ebenso verfügen wir über einen Snoezelraum mit einem Wasserbett; hier können Kinder sich unter Anleitung einer Yogatrainerin entspannen und träumen. Begleitet durch visuelle Effekte und leise Klänge oder Melodien werden so die verschiedensten Wahrnehmungsbereiche angesprochen und gefördert.

Unser Bewegungsraum bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Sportgeräte, die den Bedürfnissen eines Bewegungskindergartens gerecht werden. Hier finden jeden Tag freie und angeleitete sportliche Aktivitäten statt.

Zu den Eltern streben wir einen engen Kontakt an und geben ihnen die Möglichkeit, aktiv am Kindergartengeschehen teilzunehmen.

Integration

Wir arbeiten in unserer Einrichtung integrativ und betreuen Kinder mit erhöhtem Förderbedarf. Dies beinhaltet auch eine enge Zusammenarbeit mit Therapeuten (wie z.B. Logopäden oder Ergotherapeuten) und anderen therapeutischen Einrichtungen und Institutionen.

Ein Ort des "gesunden Aufwachsens" zu sein bedeutet für uns als Bildungseinrichtung, den Kindern folgendes zu vermitteln:

  • eine ausgewogene Ernährung
  • viel Bewegung
  • genügend Entspannung

 

 

Durch viel Bewegung und eine gesunde Ernährung möchten wir einen positiven Einfluss auf das Sozialverhalten, die Sprachentwicklung, die Gesundheitserziehung, die Sinneswahrnehmung und die Umweltverantwortung nehmen. Mit diesen Aktivitäten bereiten wir die Kinder bereits mit ihrem Eintritt in unseren Kindertagesstätte langfristig auf ihren künftigen Schulbesuch vor und begleiten sie so positiv auf ihrem Weg zu einem eigenständigen und selbstständigen Individuum unserer Gesellschaft.

Zu unseren Erziehungsprinzipien gehören:

  • der situationsorientierte Ansatz
  • die Ganzheitlichkeit
  • die Kind Orientiertheit

Folgende Schwerpunkte begleiten unsere Arbeit:

  • Sozialerziehung
  • Gesundheitserziehung
  • Natur- und Umweltbewusstsein
  • Kreativität
  • Selbstständigkeit

sowie

  • Elternarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • optimale Vorbereitung zur Schulfähigkeit in Zusammenarbeit mit der ortsansässigen Grundschule

Unser Team

In unserer Einrichtung sind 8 pädagogische Fachkräfte (mit verschiedenen Zusatzqualifikationen) und zwei Hauswirtschafterinnen beschäftigt.

Unsere Mitarbeiterinnen sind kompetent, engagiert und gut ausgebildet und ihre Arbeit ist geprägt von Akzeptanz, Toleranz und Wertschätzung.

Weiterhin sind u.a. folgende Aktionen und Bildungsangebote fester Bestandteil unserer Arbeit:

  • Sprachförderung
  • wöchentlicher Waldtag und regelmäßige Exkursionen
  • wöchentlicher Müslitag
  • regelmäßige Gesundheitswochen
  • regelmäßiges Eltern-Kind-Turnen
  • Yoga für Kinder
  • musikalische Früherziehung in Kooperation einer Musikpädagogin
  • regelmäßige Familienveranstaltungen
  • Medienerziehung
  • therapeutisches Reiten
  • Haus der kleinen Forscher