Corona.png Grafik/Text: CCO Public Domain / K.-D. Beppler 15.07.2020
Corona-NewsCorona-News

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service
  3. Corona-News

Corona-News


Informationen zum Coronavirus und weiterführende Links

Bitte informieren Sie sich nur aus seriösen Quellen und lassen Sie sich nicht durch Fake-News irritieren und verunsichern.
Passen Sie bitte auf sich und Ihre Lieben auf und bleiben Sie gesund! Achten Sie bitte auf ihre Mitmenschen!


Dashboard des Kreises Recklinghausen

Alle aktuellen Zahlen für den Kreis Recklinghausen und die zehn kreisangehörigen Städte finden Sie auf unserem Dashboard. Dort sind unter anderem folgende Informationen aufbereitet:

  • Covid-Fälle insgesamt, Gesundete, Todesfälle, aktuelle Infektionen und Wocheninzidenzen pro 100.000 Einwohner für den gesamten Kreis Recklinghausen und seine zehn kreisanghehörigen Städte
  • Altersverteilung der Erkrankten
  • Anteil der Infizierten mit Symptomen
  • Personen, die sich in stationärer Behandlung befinden und auf Intensivstationen in Kliniken
  • Zahl der Abstriche, die im Auftrag des Kreisgesundheitsamts durch die Hilfsorganisationen an den Abstrich-Durchfahrtzentren und von mobilen Teams genommen wurden

Deutschland krempelt die Ärmel hoch

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Die Corona-Schutzimpfung ist freiwillig und für alle Bürger:innen kostenfrei.

Die in Deutschland verfügbaren Corona-Impfstoffe durchlaufen ein zentralisiertes Zulassungsverfahren, koordiniert von der Europäischen Arzneimittelagentur EMA und bewertet von den Expert:innen der nationalen Arzneimittelbehörden, z. B. dem Paul-Ehrlich-Institut. Eine Zulassung der COVID-19-Impfstoffe wird unter Beachtung aller Bestimmungen, die für die Zulassung eines Impfstoffes in der europäischen Union gelten, erteilt. Voraussetzung ist ein positives Nutzen-Risiko-Verhältnis. Vor dem Einsatz der Impfstoffe prüft das Paul-Ehrlich-Institut deren Qualität, Wirksamkeit und Sicherheit und bestätigt diese mit der staatlichen Chargenfreigabe.

Bei Krankheitssymptomen und Fragen rund um den Corona-Test gehen Sie auf www.116117.de oder rufen Sie an: 116 117

⇒ Informationen zum Ablauf in den Impfzentren (Video)

⇒ Corona-Impfzentrum für den Kreis Recklinghausen


Auch nach der Impfung: Corona-Regeln einhalten

Über 13.000 Menschen im Kreis Recklinghausen haben ihre erste Impfung gegen das Corona-Virus bereits bekommen, 2.400 auch die zweite Dosis. Trotzdem gelten auch für die Geimpften weiterhin die gleichen Corona-Schutzregeln wie für alle anderen auch. Weiterlesen

Kita-Leitung und Kinderbetreuung in Corona-Zeiten

Katharina Tjardes sitzt, was Kinderbetreuung in diesen Tagen angeht, zwischen den Stühlen: Die 34-jährige Dattelnerin leitet die DRK-Kindertagesstätte an der Ahsener Straße und ist selbst Mutter eines zweijährigen Sohnes, der eine andere Kita besucht. Weiterlesen

Warnung vor Corona-Betrügern

Immer öfter wird im Vest vor Corona-Betrügern gewarnt. Kriminelle versuchen, unter einem Vorwand in unsere Wohnungen zu kommen und uns dort zu beklauen. Weiterlesen

Kreisverwaltung kann keine Impftermine vermitteln

Terminvereinbarung ausschließlich über die 0800 11611702 und www.116117.de Weiterlesen

Impfstoffengpass sorgt für Verzögerung

Erstimpfungen in Krankenhäusern und Altenheimen fallen aus, Start des Impfzentrums auf den 8. Februar verschoben Weiterlesen

UPDATE: 15-Kilometer-Grenze im Kreis Recklinghausen aufgehoben

Als Begründung für die Aufhebung der Regelung führt das Land die Entwicklung der Zahlen an, die sich „deutlich unterhalb eines Wertes von 200 bewegen“. Weiterlesen

Über 80-jährige erhalten Impfbenachrichtigungen in den nächsten Tagen

Bereits seit gut drei Wochen werden die Bewohner von Pflegeeinrichtungen im Kreis Recklinghausen geimpft, am 1. Februar beginnen die Impfungen im Impfzentrum auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Recklinghausen. Die über 80-jährigen erhalten in den nächsten Tagen ihre Impfbenachrichtigung sowie Informationen zur Terminvereinbarung. Zugelassen sind zunächst alle Personen, die über 80 Jahre alt sind oder bis zum 31. Januar 80 Jahre alt werden. Weiterlesen

EU-Katastrophenschutzverfahren „rescEU“: DRK unterstützt EU auch 2021 bei Materialvorhaltung

Die Europäische Union wird gemeinsam mit den Mitgliedsstaaten 2021 weitere Bevorratungsstandorte für medizinische Schutzausstattung schaffen, um bei höheren Bedarfen des Gesundheitswesens – wie aktuell in der Corona-Pandemie – vorbereitet zu sein. Ein Standort für das Projekt „rescEU stockpiling“ wird in Deutschland aufgebaut und kann entscheidend dazu beitragen, die EU-Länder und Teilnehmerstaaten am EU-Katastrophenschutzverfahren bei Versorgungsengpässen schnell und effektiv zu unterstützen. Das DRK beteiligt sich am das rescEU-Programm, wie auch im Vorjahr, und erhält im Rahmen des… Weiterlesen

Corona-Impfungen - Hochbetagte müssen sich oft noch gedulden

Menschen über 80 Jahren sollen vorrangig gegen das Coronavirus geimpft werden. Doch in manchen Bundesländern ist für diejenigen, die zu Hause leben, nicht einmal die Terminvergabe angelaufen. Weiterlesen

Ohne einen Termin geht noch immer nichts

RECKLINGHAUSEN. Am Prosper-Hospital betreibt das DRK weiterhin ein Durchfahrtszentrum für Corona-Tests - mittlerweile nur noch dort. Weiterlesen

Seite 1 von 10.